Samstag, 29. Oktober 2011

Gähn...



Nach einer weiteren himmlischen Nacht bin ich wirklich dankbar, dass V. heute wieder landet. Wie sehr er nach einem 19 Std Flug hilfreich in die Kinderbändigung eingreifen kann, weiß ich nicht, aber des Mäuschens kann er sich zumindest annehmen. Mäuschen hat mich gestern frühzeitig die Treppe hoch in mein Bett getrieben - es rannte hier so dermaßen keck und ohne Zeichen von Angst herum, dass ich wirklich Schiss hatte, es flitzt auf einmal über meine Füße. Ich glaube, es denkt ICH sei hier der EIndringlich und das ist hier seine Wohnung. Ich weiß, ne Maus ist keine Giftschlange. Aber ich mag sie einfach nicht.

Miss R. hat offenbar Alpträume, diese Nacht war es wieder ganz furchtbar. Nachdem ich im Stundentakt an ihrem Bett stand, habe ich irgendwann beschlossen, dass sie mit in mein Bett muss, ob sie will oder nicht. Nach einer geschlagenen Stunde Wachsein ist sie dann auch irgendwann endlich eingeschlafen. R. und ich haben übrigens eine andere Marschrichtung als L. und ich: wir haben uns wie die Uhrzeiger im Bett herumgewälzt (dh: ich zentimeterweise weg, sie hinterher). Heute Morgen lagen wir auf der neun.
Ich hatte je gehofft, dass Babygirl nach der kurzen Nacht mal ein Stündchen länger schläft, aber ihre innere Uhr hat pünktlich um halb sieben geklingelt, zum Ausgleich ist sie jetzt schon seit dem Aufstehen knatschig.

Zu allem Überfluss regnet es Bindfäden, an Rausgehen ist nicht zu denken, und unsere schönen Halloweenpläne für heute (Kinderparty im Botanischen Garten) können wir wohl leider vergessen. Überhaupt ist das Wetter ganz garstig, vorgestern kam eine Kaltfront und die Temperaturen sind mal eben in einer Nacht 10 Grad gesunken. Auf einmal habe ich dauernd kalte Füße und fröstele vor mich hin. Ob es das jetzt schon war mit dem goldenen Herbst? Da habe ich das NY Wetter ggf zu früh gelobt. Naja, abwarten und Tee trinken. Und das mach ich jetzt auch mal.

Kommentare:

  1. Du Ärmste!!! Ich beschwer mich nie wieder über fürchterliche Nächte. Deine hören sich wahrlich albtraummäßig an. Ich würde absolut kein Auge zu machen wenn M. und J. in meinem Bett liegen würden. Zum Glück hat J. das aber auch noch nie gewollt. Und ein Schreihals des Nachts reicht mir auch allemal. Danke für die größeren Fotos ;O). Jetzt erkenn ich das erste Mal die unglaublich blauen Augen von R. Ganz die Mama!!
    Schon mal an ne Mausefalle gedacht?

    AntwortenLöschen
  2. Naja, so wie im Moment ist es ja nicht immer. Es gibt auch ruhige Phasen.
    Muss man wohl durch.
    Ach so ja, Mausefalle, ausgezeichnete Anmerkung. Wurde prompt erledigt, siehe weiter oben :-))

    AntwortenLöschen