Mittwoch, 21. März 2012

Summer in the City

Bei 22 Grad und Sonne hat R. sich gestern im Park prompt ihrer Schuhe und Strumpfhose entledigt und war glücklich, endlich wieder exzessives Sandkastensitzen betreiben zu können. Und es kommt noch besser: für morgen sind 27 Grad angesagt, da werde ich dann die Garten (was man hier so Garten nennt) Saison einleiten, weil man sich auf den Spielplätzen eh nur gegenseitig tottrampeln wird, und weil es zu Hause einen Kühlschrank mit kalten Getränken gibt. Mücken habe ich auch noch keine gesichtet, ab Juni oder so wird ein Aufhalten im Backyard ja wahrscheinlich wieder völlig unmöglich. Hach. Ich mag den März in NY.

Kommentare:

  1. Komisch, hier in Uptown ist es bewölkt, es weht eine kühle Brise und ich friere trotz Pulli und Jacke...

    AntwortenLöschen
  2. Wohl wahr, heute ist es bewölkt, in Brooklyn aber warm (T-Shirt). Was Du mit Wollpulli machst, ist mir schleierhaft. Aber gestern war´s sonnig und schön und morgen wird´s noch schöner. Believe me. Mein I-Phone irrt doch nicht.....

    AntwortenLöschen
  3. Ja, gestern war es schön. Vielleicht bin ich auch nur ein wenig durch und habe mich im wahrsten Sinne des Wortes noch nicht akklimatisiert ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Das aktuelle Update für morgen lautet: 24 Grad. Kann ich trotzdem mit leben. Ist ganz ok für März.

    AntwortenLöschen