Donnerstag, 14. Juni 2012

Shanghai








Ja, was habe ich denn nun über Shanghai zu sagen? Ich fand diese Stadt ausgesprochen eigenartig. Zunächst einmal kommt es einem nicht so vor, als wäre man in China, wenn man mit dem Taxi vom Flughafen hereinfährt. Wären da nicht die chinesischen Schriftzeichen allüberall, ich schwöre, man könnte meinen, man wäre sonstwo auf der Welt. Das hat wahrscheinlich System. Viele typisch/traditionell chinesische Bauwerke wurden, so erklärte man uns auf einer Stadtrundfahrt, abgerissen, um modernen Hochhäusern Platz zu machen. Und die gibt es dann auch zu Hauf. NY kann im Vergleich mal gepflegt einpacken. Obwohl ich kein Architekturfan bin, konnte ich mich einer gewissen Faszination auch nicht so ganz entziehen- die Wolkenkratzer sind absolut atemberaubend. Ein bisschen wie eine Stadt der Zukunft, haben wir gewitzelt, als wir um halb fünf morgens (weil auch dort: Jetlag) in Pudong um´s Hotel herumgejoggt sind. Ernsthaft, ich kann mir vorstellen, dass die Städte in 500 Jahren oder so alle so aussehen werden. Und dann lugten wie in jeder beliebigen Großstadt an jeder Ecke Gucci, Prada, Starbucks  und Co. hervor. Wie das zum Kommunismus passt, habe ich auch nicht so ganz verpackt. Wahrscheinlich ist Shanghai so wenig China, wie NY Amerika ist, oder Kapstadt Afrika. Eigenartig auch das Wetter: heiß, immer total diesig-nebelig, fast schon wie in der berühmten Waschküche. In der ganzen Stadt habe ich keinen einzigen Spielplatz gesehen, und überhaupt ziemlich wenige Kinder. Ob das an der Einkindpolitik liegt- aber spielen sollen die kleinen Prinzen doch trotzdem? Vielleicht werden sie aber auch einfach von ihren Tigermamas tagein tagaus an der Geige und dem Sprachcomputer festgehalten? Ich konnte es in der Kürze der Zeit nicht ergründen... aber da ja demnächst mein Patenkind plus Anhang in Shanghai wohnen wird, werde ich wohl noch einmal hinfahren und mir genauere Insider-Informationen holen. In jedem Fall habe ich viel gesehen und mich viel gewundert und habe Lust auf mehr Asienbesuche bekommen. Die müssen aber wohl doch warten, bis die Kinder etwas größer sind.

Kommentare:

  1. Stimmt. Hört sich wirklich etwas seltsam an. Hong Kong habe ich ähnlich empfunden. Aber Asien ist ja riesig und es gibt sicher ganz viele wunderbare Flecken die Dir richtig gefallen würden.

    AntwortenLöschen
  2. Nur ein kurzer Komm. zu deinen Worten, Schärrie:
    kauf die per Amazon, in den Läden ist sie überall um einiges teurer!
    Ich hab sie direkt verlinkt - und wenn sie nicht gefällt, schickst sie wieder zurück ;-)...

    liebste Grüße
    Joanna

    AntwortenLöschen
  3. Könnt mir aber vorstellen, dass sie hier in USA noch was billiger ist??? Aber hier gibt es ja auch Amazon.... Danke.

    AntwortenLöschen