Mittwoch, 13. Juli 2011

Das verflixte 7. Ehejahr...


....ist nun angebrochen. Irgendetwas sagt mir, dass ich keine Angst vor dem offensichtlich schwierigsten Ehejahr zu haben brauche. Ich nehme an, es wird aufregend, interessant, lustig-- und viel zu schnell vergehen, wie bis jetzt jedes Ehejahr. 6 Jahre- wo sind sie nur schon wieder hin? Doch, es ist viel passiert, wenn man es genau bedenkt. Wir haben zwei über alles geliebte Menschlein gezeugt und geboren. Wir haben geliebte Menschen verloren. Wir sind über den großen Teich gezogen und zurück. Und nun wieder hin. Wir haben Wohnungen gewechselt, Reisen gemacht, neue Freunde gefunden. Dennoch ist im Nachhinein die Zeit rasend schnell vergangen und ich fürchte, so wird sie nun, je älter man wird, immer schneller und schneller wegrasen, wie ein Zug, der so langsam richtig Fahrt aufnimmt. Als Kind war zum Beispiel die Zeitspanne von meinem Geburtstag bis zu Weihnachten eine halbe Ewigkeit - es sind aber nur 5 läppische Wochen, in denen ich heutzutage permanent fluche, wieso eigentlich schon wieder Weihnachten ist, kaum, dass ich Geburtstag hatte.

Zeit ist relativ. Aber ob sie nun schnell oder langsam vergeht, ich kann aus vollster Überzeugung sagen, ich war immer am glücklichsten, wenn ich mit meinem Mann zusammen war.

Unser Hochzeitstag kam im Urlaub und wir hatten vorher natürlich gedacht, wie praktisch, da kommen wir endlich mal zum Feiern. Da hatten wir die Rechnung aber ohne den Wirt gemacht, denn just an diesem Tag waren wir mit zwei ziemlich anstrengenden und knatschigen Kids voll beschäftigt. Für Besinnlichkeit war wenig Zeit. Der Tag endete immerhin mit Champagner und Meeresrauschen. Das hätte romantisch sein können, aber wir waren irgendwie zu müde, um in Hochzeitserinnerungen zu schwelgen. 6 Jahre ist es her, dass wir vor Gott und der Welt JA gesagt haben, und es war ein erinnerungswürdiger, wunderbarer Tag. Also erinnere ich mich heute, schaue Fotos an, denke an viele viele glückliche und lachende Gesichter - und freue mich.

Dass ich erst jetzt dazu komme, liegt wie auch das Brachliegen dieses Blogs in den letzten Wochen an zwei kleinen Supermonstern, die sich leider zur gleichen Zeit entschieden haben, krank zu werden, und mir in der letzten Woche keine ruhige Minute gelassen haben. Miss R. bekommt eigentlich nur Zähne, das hat aber ihren Anstrenglichkeitsfaktor, der ohnehin schon eher hoch ist, nochmal potenziert. Herr L. hingegen wurde/wird von einem eigenartigen Virus heimgesucht, der eigentlich nur abends Fieber, zum Ausgleich aber ganztägig schlechte Laune verursacht. Meine Laune ist dementsprechend auch nicht gerade blendend und die Urlaubserholung schon fast wieder dahin....

Aber nun ist der Bloganfang wieder gemacht und ich hoffe, ich schaffe es in den kommenden Tagen, am Ball zu bleiben.

Prost, auf die nächsten 6 Jahre!

Kommentare:

  1. Dann hebe ich mal mein Glas und sage Prost! Auf die naechsten Jahre!

    LG,
    R.

    PS: Wir haben unseren 8. Hochzeitstag uebrigens auch im Urlaub gefeiert...aber auch eher unaufregend ;-)!

    AntwortenLöschen
  2. Hab Euch zwar nur einmal zusammen gesehen, aber ich finde ihr seid auch echt ein süßes Paar, daß sich gesucht und gefunden hat. Man spürte einfach das die Chemie stimmt.
    Ganz liebe Grüße,
    Nadine
    PS. Was gibt´s Neues an der NY Front?

    AntwortenLöschen